12. Oktober 2016

«Socio-emotional wealth» – gesellschaftliche Anerkennung als oberste Priorität

Wissen Sie was «socio-emotional wealth» ist? Wörtlich soviel wie «sozial-emotionaler Reichtum», inhaltlich ein Verhaltenskriterium, welches vor allem in familiengeführten Unternehmen häufig bewusst oder unbewusst Teil der Unternehmensstrategie ist. Das heisst, die Wahrung des guten Namens ist wichtig, auch wenn es zu wirtschaftlich nachteiligen Folgen führen kann. Oder anders gesagt, betriebswirtschaftliche Entscheidungen werden oft (nicht immer) sozialen und emotionalen Überlegungen untergeordnet. Bedeutet, dass die gesellschaftliche oder familiäre Anerkennung und somit der gesellschaftliche «Reichtum» wichtiger sein kann, als der EBIT, der unternehmerische Erfolg. […]
29. April 2016

Unternehmer sein

Unternehmer sein ist ja schon sehr schön. Man kann selber bestimmen – schlussendlich arbeitet man immer für sich selber. Niemand redet einem rein. Wobei sich das gerade in kleineren Unternehmen zum Nachteil entwickeln kann. Denn oftmals wünscht sich ein Unternehmer ein echtes, ehrliches Feedback oder möchte mit jemandem auf Augenhöhe über eine Idee diskutieren, Visionen hinterfragen. Von wem erhalten Sie echtes und ehrliches Feedback? Von Ihren Mitarbeitern? Wäre schön und in Ausnahmefällen ist das vielleicht sogar der Fall. Aber seien […]
27. April 2016

Wir sind stolz

Wir sind stolz: Unser Unternehmensgründer und Pionier Hugo Schmidt ist von PR-Suisse – dem Verband der PR Schaffenden – zum Ehrenmitglied ernannt worden: Seit bald 60 Jahren ist Hugo «Kommunikator», vorerst als Journalist und Redaktor, dann als PR-Verantwortlicher in der Wirtschaft und schliesslich als selbständiger Berater und Inhaber der Hugo Schmidt AG.  
27. April 2016

Suxess-Coach – Neues Angebot

Was ist das wahrscheinlich Anspruchsvollste, wenn man sich selbstständig macht (oder es bleiben möchte)? Fachlich überzeugen viele – doch in der Aussendarstellung, beim Image, beim Marketing, der Akquise und (wenn es sich um Dienstleistungen handelt) in der Preisgestaltung gibt es oft Lücken. Bei Tages- oder Stundensätzen orientiert man sich oft nach unten – oder man hat bei der Nennung des höheren Ansatzes ein schlechtes Gewissen. Wo lernt man dies? In Weiterbildungen geht es meist um das Fachliche – oder um […]
24. Februar 2016

Kommunizieren

Ich höre oft von KMU-Unternehmern, dass sie kein Geld für (interne und/oder externe) Kommunikation hätten. Die Frage stellt sich eher, ob man es sich leisten kann, heute nicht zu kommunizieren…
16. Februar 2016

Texte schreiben leicht gemacht

«Viele Menschen haben eine schlechte Erschaffenskompetenz – und eine hohe Optimierungskompetenz.» Ich glaube, das haben wir alle schon erlebt. Einen schwierigen Text zu schreiben fällt uns zu Beginn nicht einfach. Einen schwierigen Text zu korrigieren und zu optimieren, ist für die meisten kein Problem. Und genau dieses Problem nehmen wir unseren Kunden ab. Sei das, in dem wir wirksame Texte für Websites, Broschüren und Co. verfassen – oder in dem wir ganze Reden für Anlässe schreiben – und ja: wir […]
28. Januar 2016

Family first oder Business first

Family first oder Business first – das war das spannende Thema am 6. Forum für Familienunternehmen der Hochschule Luzern – und ich mittendrin. Familienunternehmen tun sich oft schwer mit dem Entscheid in die eine oder andere Richtung. Was hat Vorrang? Wird alles dem Erfolg und Weiterbestehen des Unternehmens untergeordnet oder wird das Unternehmen auf die Bedürfnisse der Inhaberfamilie ausgerichtet? In den meisten Fällen liegt die Antwort in der Vielfalt dazwischen. Denn haben Sie gewusst, dass Familienunternehmen ständigen Paradoxien ausgesetzt sind? […]
6. Januar 2016

Kommunizieren Sie geschäftlich zu bescheiden?

Wie läuft’s bei Ihnen geschäftlich? «Geht so. Man soll sich ja nicht beklagen». Wie sind Ihre Produkte? «Nicht so schlecht. Die Kunden haben sich noch nie beklagt…» Sind Sie ein Experte auf Ihrem Gebiet? «Naja, Experte ist ein grosses Wort…» Würden Sie privat auch so bescheiden argumentieren, wie Sie das oft geschäftlich machen? Schatz, findest du mich schön? «Schönheit ist ein grosses Wort…» Und? Schmeckt dir was ich gekocht habe? «Es gibt ja Menschen, die hungern. Da soll man sich […]
9. Dezember 2015

Leid- oder Leitbilder?

Ich unterrichte für die Schweizerische Vereinigung für Führungsausbildung. Gestern ging es um Wertemanagement – oder neudeutsch «value management». Werte werden in vielen Unternehmen «gemanagt» – und leider nicht immer kommuniziert, geschweige denn gelebt. Ich erlebe es oft, dass die Mitarbeiter keine Ahnung haben, was in ihrem Leitbild steht. Werte kann man nicht anordnen oder per Intranet oder eMail «befehlen». Man muss über Werte sprechen – diskutieren. Damit jeder den Sinn darin erkennt und weiss, warum diese Werte fürs Unternehmen (und […]
1. Dezember 2015

007 – Lizenz für Familienunternehmen

Mein Name ist Schmidt. Sereina Schmidt. Vor drei Jahren haben wir diese Karte an unsere Kunden verschickt – mit dem Hinweis, dass das Familienunternehmen 3.0 am Start steht. Nun ja, ich habe nicht viel mit James Bond gemeinsam – und möchte auch kein Bond Girl sein. Aber ich bin zielstrebig wie James und ich habe die Lizenz zur Kommunikation. Ich sorge dafür, dass die Kommunikation zum Erfolg des Unternehmens meiner Kunden beiträgt – und/oder Schaden abhalten kann. Zudem bin ich […]